Erzieher:in – der beste Beruf der Welt

Der Beruf der Erzieher:innen ist der beste der Welt…

....überrascht Dich das? Ganz ehrlich, wo sonst kann man den ganzen Tag mit kleinen Menschen spielen, rumalbern, kreativ sein und dabei auch noch eine wichtige Rolle in ihrer Entwicklung spielen? Keine andere Arbeit kann das bieten! 

…ok, ok… ist ein bisschen vereinfacht dargestellt. Wir wissen genau, dass der Alltag auch viele Herausforderungen bietet und es auch noch ein paar andere beste Berufe der Welt gibt… Aber wir sind gerade gut gelaunt und wollen uns in diesem Text mal den vielen Positiven und tollen Facetten des Erzieher:innen Berufs widmen. Fangen wir an!

Jeder Tag neu – das hält jung und wach!

Im Beruf der Erzieher:in, bist Du jeden Tag vor neue und zum Teil ungewöhnliche Herausforderungen gestellt. Egal ob Du in die wundervollsten Phantasiewelten kleiner Kinder oder den größten Weltschmerz junger Heranwachsender abtauchst….kreative Lösungen sind gefragt und Du hast mit den verschiedensten und aufregendsten Menschen zu tun.


Sinnvoll, Verantwortungsvoll und erfüllend!

Als Erzieher:in hast Du die einzigartige Möglichkeit, junge Menschen auf ihrem Weg zu begleiten und zu unterstützen. Du darfst Verantwortung tragen für die Entwicklung und das Wohlergehen Deiner Schützlinge und kannst Dich dabei auf eine unglaublich erfüllende Arbeit freuen.


Persönliches Wachstum!

Glaub uns, Du kannst Dir sicher sein, dass Du jeden Tag etwas Neues dazu lernst! Egal ob über Dinosaurier, die neuesten Video-Games, den coolsten Slang oder wer die weltbeste Fußballerin ist. Als Erzieher:in lernst Du allerdings nicht nur von den Kindern und Jugendlichen, sondern auch von Deinen Kolleg:innen oder kooperierenden Einrichtungen und Institutionen. Außerdem kannst Du dich kontinuierlich weiterbilden und persönlich entwickeln.


Inspirierende Teams und vielfältige Einsatzmöglichkeiten

Du arbeitest oft im Kontakt mit weiteren Einrichtungen, Institutionen, Behörden und einem multi-professionellem Team. Deine Arbeitsfelder und Einsatzmöglichkeiten sind unglaublich vielfältig! Du kannst Dich also jederzeit auch neu orientieren, nach neuen Herausforderungen schauen, ohne gleich den Beruf zu wechseln.

Und glaube mir…bei dem aktuellen Fachkräftemangel und gleichzeitig steigendem Bedarf, sind Deine Berufschancen auf viele Jahre gesichert.


Spiel, Spaß und Begeisterung als Werkzeug!

Aber das ist noch nicht alles! Erzieher:innen haben auch eine Menge Spaß bei der Arbeit. Ob wir nun mit den Kleinsten ein Versteckspiel spielen oder mit den Größeren ein Theaterstück oder einstudieren – „das Spielerische, der Spaß und die Freude“ sind ein fester Bestandteil des Methodenkoffers und des Alltags – das Lachen, Tanzen und eine Großartige Zeit haben, darf dazu gehören.


Echte Begegnungen von Mensch zu Mensch

Und weißt Du, was das Beste an dem Beruf ist? Wenn Du jeden Tag aufs Neue etwas Gutes und Sinnvolles bewirkst – ein Lächeln ins Gesicht deines Gegenübers zauberst oder Kinder und Jugendlichen tröstest, sie unterstützt, wenn sie es brauchen – oder wenn Du ihnen dabei hilfts, die Welt um sie herum zu entdecken, zu verstehen und aus neuen Augen zu sehen.

Dann darfst Du ihnen so begegnen wie Du bist. Du darfst emphatisch, wertschätzend aber auch authentisch sein. Denn das sind in unseren Augen die wichtigsten und grundlegendsten Eigenschaften…nicht nur als Erzieher:in sondern in jeder Begegnung von Mensch zu Mensch!


Überzeugt…?

Na…? Kannst Du mitgehen, wenn wir behaupten, der Beruf des Erziehers ist der beste Beruf der Welt? Für uns klingt es sehr attraktiv…den Tag damit zu verbringen, Menschen zu inspirieren und zu ermutigen, und sich am Ende des Tages glücklich zu schätzen, dass einen so wichtigen und erfüllenden Beruf zu haben. Bei dem Du Du selbst sein darfst und keine Rolle spielen musst.


Erzieher:in werden ohne zur Schule zu gehen…

Wenn Du aucht überlegst, diesen Beruf anzunehmen, aber dafür nicht nochmal die Schulbank drücken möchtest,…

LEIKO - Erzieher:in Ausbildung - berufsbegleitend und online. Via Externenprüfung / Schulfremdenprüfung
Dann könnte die Externenprüfung bzw. Nichtschülerprüfung für Erzieher:innen für Dich ein Weg sein. Damit kannst Du die staatliche Anerkennung als Erzieher:in erhalten ohne zur Schule zu gehen. Informiere Dich hier über die Externenprüfung!